zurueck News  / Newsletter 05-2022

Newsletter 05/2022

Liebe Leserinnen und Leser,

mit unserem aktuellen Release ist RadioReport® nun mit zwei Neuerungen komplett: Zum einen die umfassende Kodierunterstützung für ICD-10-GM, zum anderen das Modul CT Abdomen – Becken von RadioReport®, das die anatomischen Untersuchungsregionen von RadioReport® vervollständigt.

Herzliche Grüße aus Berlin,
Ihr RadioReport® Team

PS: RadioReport® können Sie jetzt auch online und kostenfrei mit eigenen Daten testen. Starten Sie einfach unter live.radioreport.com Ihre persönliche „Experience“. Viel Spaß dabei!

Module CT Abdomen – Becken

Mit etwa 145 CT-Untersuchungen je 1.000 Einwohner liegt Deutschland nach OECD-Analysen im Mittelfeld (USA 279 / 1.000)1. Zu den bei stationären Patienten häufiger untersuchten Regionen gehören in Deutschland mit 21,7 % aller CT-Untersuchungen das Abdomen (nativ : Kontrastmittel – 24,8 % : 75,2 %). Das Becken wird mit 8.8 % seltener untersucht (nativ : Kontrastmittel – 34,0 % : 66,0 %)2.

RadioReport® hat jetzt ein neues CT-Modul zur vollständigen3 und verständlichen4 Befundung des Abdomens – Beckens entwickelt. Entsprechend der Produktphilosophie befunden Radiologen mit RadioReport® nach anatomischen Regionen – Leber / Galle, Milz, Pankreas, Nieren, Nebennieren, Gastrointestinaltrakt, Peritoneum, weibliches resp. männliches Becken, lymphatische System, Gefäße, Bauchwand und knöcherne Strukturen. Hierfür stehen jeweils Localizer und Informationsdateien mit umfangreichen Referenzen zur Verfügung.

Erst dann identifiziert der Radiologe mithilfe von RadioReport® die – nach Bedarf hoch differenzierten – jeweiligen Pathologien resp. Differentialdiagnosen. Das Modul CT Abdomen – Becken umfasst ein umfangreiches Indikationsspektrum. Alle radiologischen Bildbewertungen, z. B. ein umfassendes Tumorstaging (TNM oder LI-RADS Staging) oder die Therapieverlaufskontrolle sind in den RadioReport®– Befundungsprozess integriert. Das Gleiche ist auf genauso schlüssige und therapierelevante Weise auch bei nicht-malignen Erkrankungen möglich – beispielsweise bei der Verlaufskontrolle und Beurteilung von Patienten mit einer chronisch-entzündlichen Darmerkrankung (CED).

Pankreatitis mit aktuellen Klassifikationen, jeweils in Infodateien erläutert.

Pankreatitis mit aktuellen Klassifikationen,
jeweils in Infodateien erläutert

Infolge der intuitiven Menüführung beschleunigt RadioReport® nach kurzer Lernphase die Befundung erheblich. Das von Radiologen entwickelte und ihren dechiffrierten Denkprozessen bei der alltäglichen Befundungsroutine nachempfundene Guided Reporting vermeidet es, relevante Aspekte auszulassen. Damit bietet RadioReport® einen hohen Qualitätsstandard mit vollständigen und sprachlich korrekten Befundberichten (automatisch in verschiedene Sprachen übersetzbar), die nach wahlfreier Ergänzung durch zusätzliche Informationen – wie z. B. Freitext und Referenzbilder – auf Knopfdruck erstellt, in das PACS / RIS übertragen und ausgedruckt werden können.

Nephrolithiasis als relativ schnell zu untersuchende und befundende Fragestellung.

Nephrolithiasis als relativ schnell zu untersuchende
und befundende Fragestellung

[1]

Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD): Health at a Glance 2021 – OECD Indicators. OECD Publishing, Paris, 2021 (DOI 10.1787/ae3016b9-en).

[2]

DRG-Statistik 2020 – Vollstationäre Patientinnen und Patienten in Krankenhäusern – Operationen und Prozeduren (OPS Version 2020) – insgesamt. In: Fallpauschalenbezogene Krankenhausstatistik (DRG-Statistik). Operationen und Prozeduren der vollstationären Patientinnen und Patienten in Krankenhäusern (4-Steller) 2020. Statistisches Bundesamt (Destatis), Wiesbaden, September 2021.

[3]

Hawkins CM, Hall S, Zhang B, Towbin AJ. Creation and implementation of department-wide structured reports: an analysis of the impact on error rate in radiology reports. J Digit Imaging. 2014;27(5):581-587. doi:10.1007/s10278-014-9699-7

[4]

Patil S, Yacoub JH, Geng X, Ascher SM, Filice RW. Radiology Reporting in the Era of Patient-Centered Care: How Can We Improve Readability?. J Digit Imaging. 2021;34(2):367-373. doi:10.1007/s10278-021-00439-0

 

Jetzt neu: Kodierunterstützung für ICD-10-GM

Für jede Diagnose kann RadioReport® jetzt auch einen passenden ICD-10-GM Kodiervorschlag zuordnen und am Ende des Befundprozesses zur Übernahme in den Bericht anbieten. Das zeitraubende Heraussuchen z. B. über www.dimdi.de/static/de/klassifikationen/icd/icd-10-gm/kode-suche/htmlgm2022/ entfällt damit. Neben der Hauptdiagnose, die hauptsächlich für die Veranlassung des stationären Krankenhausaufenthaltes des Patienten verantwortlich ist, und deren ICD-10-GM Code das zentrale Zuordnungskriterium für die Ermittlung der DRG ist, werden auch Nebendiagnosen von RadioReport® kodiert

Ein mit einem einzigen Mausklick ergänzter RadioReport®-Befund unterstützt den behandelnden Arzt oder die Medizinische Kodierfachkraft, da der radiologische Befund um eine präzise und umfassende ICD Kodierempfehlung ergänzt wird. Hierdurch entstehen weitere, sowie durchaus auch abrechnungsrelevante und qualitätssteigernde, Optionen für die DRG-Verschlüsselung.

ICD-10-GM
Service Support
Der RadioReport®-Service & Support hilft Ihnen bei allen Fragen zur Software und zur Installation.

Weitere Themen

RadioReport Kopf MRT

MRT Kopf Modul


Mit dem MRT Kopf Modul erstellen Sie präzise und standardisierte radiologische Befunde im Rahmen eines vielfältigen Indikations­spektrums, u.a. Ischämie, Multiple Sklerose, neurodegenerative Erkrankungen sowie die Erstdiagnose und Verlaufskontrolle intra­kranieller Raumforderungen

RadioReport MRT Becken Lokalisation Prostata

MRT-Becken Modul


Dieses Modul deckt ein breites Spektrum MR-radiologischer Befunde ab. Es unterstützt Sie als Radiolog*innen in Ihrer qualitativ hochwertigen, effizienten und standardi­sierten Befundung.

RadioReport Thorax MRT Lungenparenchym

MRT-Thorax Modul


Mit dem Einsatz der ultraschnellen Sequenzen wird die MRT des Thorax und der Lungen ein wertvolles diagnostisches Tool ohne Anwendung ionisierender Strahlung. Dieses Modul unterstützt Sie als Radiolog*innen in Ihrer standardisierten und präzisen Befundung eines umfangreichen Indikationsspektrums.